So funktioniert's

Die Vision von CV ist es 1 Mrd. Menschen mit dem Evangelium zu erreichen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ein Nachfolger von Jesus zu sein. Wir wissen, dass dies alleine unmöglich ist. Deshalb bilden wir Partnerschaften mit lokalen Gemeinden die Jesus lieben und Menschen von ihm erzählen möchten.

Das Haupt-Ziel von CV Outreach ist es, Nicht-Christen mit der Gemeinde in Kontakt zu bringen. Wir erreichen dies zusammen mit Gemeinden die eingetragene Vereine sind und eine eigene Webseite haben.

Wir helfen Gemeinden dabei das Potential von 10 000 $/Monat, das von Google für Vereine zur Verfügung gestellt wird, zu nutzen und erstellen eine Landingpage auf der Webseite der Gemeinde. Wir leiten dann durch die Google-Anzeigen Menschen auf diese Seite und deine Gemeinde hat die Möglichkeit, mit Nicht-Christen in Kontakt zu treten.

Wie funktioniert das alles?

Hier ein kurzer Überblick, was CV Outreach ist:

  • Unsere Partner sind Gemeinden, die das Reich Gottes im Fokus haben (so wie DU!).
  • Google gibt jedem Verein ein monatliches Werbebudget für Google Anzeigen von 10 000 $
  • Wir helfen dir, in dieses Google für Non-Profits Programm einzusteigen.
  • Unsere Webentwickler werden auf DEINER Webseite eine Unterseite erstellen (sog. „Landingpage“). Auf dieser Seite ist ein Video, welches christliche Antworten auf verschiedene Fragen gibt, sowie ein Kontaktformular.
  • Durch Anzeigen kommen Menschen – die z.B. nach dem „Sinn des Lebens“ suchen – auf diese Landingpage.
  • Sie hören die Gute Nachricht und können über das Formular Kontakt zu deiner Gemeinde aufnehmen.

Voila, das war’s! Wir glauben, dass Evangelisation nicht kompliziert sein sollte.

Wie fange ich an?

Das Beste an CV Outreach ist, dass es komplett kostenlos ist. Unsere Leidenschaft als CV ist es, die Gute Nachricht von Jesus zu verbreiten. Dazu bilden wir Partnerschaften mit Gemeinden. Mit wenigen Schritten kannst du Teil dieses Projekts sein, wir brauchen nur ein paar Informationen von dir.

Teilnahmeberechtigung (Google Grants-Programm)

  • Organisationen, die einen der folgenden Zwecke im Sinne der Abgabenordnung (§§ 51 ff. AO) verfolgen:
    • Gemeinnützige Zwecke
    • Mildtätige Zwecke
    • Kirchliche Zwecke
  • Gemeinnützige Organisationen, die einen der oben genannten Zwecke verfolgen und in einer der folgenden Rechtsformen zusammengeschlossen sind (diese Liste ist nicht abschließend):
    • Vereine
    • Stiftungen

Anforderungen:

  1. Deine Gemeinde muss bei Stifter Helfen registriert
    • Stifter Helfen überprüft, im Auftrag von Google die Berechtigung für das Google Non Profits Programm.
  2. Sende uns den Validierungscode, den du von Stifter Helfen bekommst
    • Dieser ist zu finden unter Login –> Mein Konto –> Validierungscode
    • Tipp: dieser Code sieht ungefähr so aus: 123a4567@1b234c5de6789000
  3. Login zu deiner Webseite. Damit wir die Landingpage erstellen können.
    • Wir werden nur diese eine Seite erstellen und sonst nichts an deiner Webseite verändern.
  4. Name und E-Mail einer Person, die die Fragen der Landingpage-Besucher beantwortet.
    • Du kannst damit rechnen, dass es maximal 2-3 Mail pro Woche zu beantworten gibt.

Alle Infos könnt ihr uns über unseren Fragebogen zukommen lassen.

Warum benötigt CV Outreach Zugriff auf den Administationsbereich der Webseite der Gemeinde?

Wir richten auf eurer Webseite eine Unterseite (Landingpage) ein – und auch nur diese Seite. Wir werden sonst nichts verändern. Diese Seite enthält einen Code, der es ermöglicht, auf einer Seite verschiedene Videos anzuzeigen – je nachdem durch welche Werbeanzeige die Besucher auf deine Seite kommen. Wir haben Videos zu verschiedenen Themen: Sinn des Lebens, Einsamkeit, Brauchen wir Gott?, Ostern … und wir arbeiten daran, zu immer mehr Themen, die die Menschen interessieren, Videos zu erstellen.

Was ist eine Landingpage und wie sieht diese aus?

Eine Landingpage ist eine einzelne Unterseite einer Webseite, die ein bestimmtes Ziel verfolgt. Man kennt das aus anderen Webeanzeigen im Internet: statt auf die Homepage oder auf eine allgemeine Seite eines Shops gelangt man oft direkt auf eine spezielle Seite, die genau die Informationen enthält, die der Anzeige entsprechen.

Neben den Infos gibt es meist auch noch eine sogenannte Call-to-Action (CTA): Das ist die vom Betreiber der Seite gewünscht „Aktion“ die man als Besucher ausführen soll. Das kann ein Kontaktformular sein oder ein Kauf oder eine Anmeldung zum Newsletter.

Was sehen oder tun die Besucher auf der Webseite?

Neben der Anzahl der Besucher, die die Seite ansehen messen wir 2 weitere wichtige Werte:

  1. Von Jesus gehört“ (engl.: „Introducion to Jesus“):
    • Wie viele Personen haben min 90% des Videos angesehen.
  2. Nachrichten“ (engl.: „Responses“):
    • Personen, die das Kontaktformular ausgefüllt und abgesendet haben

Jede Gemeinde bekommt einen Login-Bereich in dem sie monatliche Statistiken abrufen kann.

Wie funktioniert Google Werbung?

Jedes Mal, wenn jemand bei google.de einen Suchbegriff eingibt, versucht Google der Person relevante Webseiten zu zeigen. Zusätzlich zu den normalen „organischen“ Suchergebnissen erscheinen oft auch Anzeigen.

Firmen oder Organisationen definieren verschiedene Schlüsselbegriffe („keywords“) für die sie bereit sind Anzeigen zu schalten. Auch wir haben viele Keywords zu unterschiedlichen Themen definiert, um Suchenden die Möglichkeit zu geben auf unsere Landingpages zu gelangen. Die Anzeigen Plätze werden dabei versteigert. Man bezahlt nur, wenn tatsächlich jemand auf eine Anzeige klickt.

Ob, wann und für wen welche Werbung eingeblendet wird, das entscheidet Google. Da unsere Anzeigen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheinen kann es sein, dass jemand aus Flensburg die Werbung der Gemeinde aus Konstanz sieht.

Auch kann es sein, dass jemand gar keine Werbung angezeigt bekommt. Deshalb ist es wichtig, dass viele Gemeinden bei CV Outreach mitmachen, damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass „unsere“ Anzeigen erscheinen.

Mehr dazu auf den Hilfeseiten von Google.

Wohin gehen die 10.000 $ von Google?

Das “Google für Non-Profits”-Programm beschreibt sich als: “Wenn deine Organisation für das Programm berechtigt ist, dann erhältst du jeden Monat 10.000 $ in Form von Google AdWords Anzeigen.” Das bedeutet, dass wir bis zu 10.000 $ jeden Monat für Anzeigen ausgeben können, wenn wir die Suchbegriffe und Kampagnen so gut optimieren, dass der Betrag aufgebraucht wird.

Kann ich das nicht auch selbst machen?

Ja, natürlich. Viele Gemeinden, mit denen wir in Kontakt waren, hatten aber nicht die Zeit und die Ressourchen, um die Kampagnen regelmäßig zu optimieren, sodass tatsächlich der ganze Betrag ausgegeben wird. CV Outreach nutzt die jahrelange Erfahrung mit AdWords-Kampagnen um so viel wie möglich jeden Monat auszugeben.

Gibt es Bedingungen oder Verpflichtungen?

Wir erwarten, dass ein Mitglied der geistlichen Leiterschaft deiner Gemeinde mit jeder Person, die euch über das Kontaktformular anschreibt, in Kontakt tritt.

Darüberhinaus erwarten wir, dass ihr mit unserem Glaubensbekenntnis übereinstimmt.

Solltet ihr festestellen, dass ihr nicht länger Teil dieses Programms sein wollt, dann lasst uns das wissen und wir beenden die Partnerschaft.

Kann ich die Suchbegriffe einsehen?

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb zeigen wir dir gerne die aktuellen Keywords und Anzeigen die wird verwenden. Da diese aber kontinuierlich angepasst werden, können wir nicht garantieren, dass diese Suchbegriffe lange gültig sind.

Was kostet das Ganze?

CV Outreach ist 100% kostenlos. CV ist eine Non-Profit-Organisation die aus einer eigenen Stiftung finanziert wird.

Werde ich durch CV Outreach mehr Gemeindemitglieder bekommen?

Ziel von CV Outreach ist es, Menschen mit dem Evangelium zu erreichen und sie in die globale Gemeinde zu integrieren.

Wie oben schon erklärt, werden die Anzeigen nicht nur in deiner Umgebung geschaltet – weil wir nur so die Möglichkeit haben, das ganze monatliche Budget auszugeben.

Schickt nun jemand eine Nachricht über das Kontaktformular, versuchen wir, dass diese an die nächstgelegene CV Outreach-Gemeinde weitergeleitet wird. Auch hier gilt: je mehr Gemeinden teilnehmen, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein Kontakt der in deinem Mail-Postfach landet tatsächlich aus deiner Nähe ist. Diese sogenannte Geolokalisation ist nur möglich, wenn auf dem Gerät diese Funktion nicht unterdrückt ist. D.h. es ist möglich, dass Nachrichten bei entfernteren Gemeinden ankommen. Über verschiedene Gemeindenetzwerke lässt sich dann aber eine Gemeinde in der Nähe finden. Solltest du keine passende Gemeinde kennen, dann kannst du uns gerne um Rat bitten.

 

Noch Fragen?

Dein Name*

Deine E-Mail-Adresse*

Deine Gemeinde

Deine Nachricht*

Rechtliche Hinweise

Bitte stimme zu, dass wir dich kontaktieren dürfen, damit wir dir Neuigkeiten und Updates über Christian Vision zukommen lassen können. Du kannst dieser Erklärung jederzeit widersprechen.

Bitte gib folgende Zeichen captcha in das Textfeld ein: